Woche 2: Iss nachhaltig!

09.08-16.08.2020

In dieser Woche dreht sich alles um eine klimafreundliche Ernährung. Hier findest du Infos, welchen Einfluss unsere Ernährung auf das Klima hat, welche Ernährungsformen klimafreundlich sind, eine Achtsamkeitsübung rund ums Essen, Tipps beim Einkaufen und Rezepte für ein Essen mit kleinem CO2-Fußabdruck. Außerdem kannst du an unserer Challenge teilnehmen, die am Ende der Woche mit einem gemeinsamen virtuellen Candle-Light-Dinner enden wird.

Frisches Gemüse - Foto: Felix Sauter

Manchmal scheint es einem selbst unmöglich, etwas gegen das große Problem "Klimawandel" unternehmen zu können. Und doch dürfen wir uns selbst nicht unterschätzen, denn viele Menschen mit vielen kleinen Taten können Großes bewirken!

Und beim Thema Klimawandel können wir tatsächlich selbst mitwirken, indem wir uns mal genauer anschauen, was bei uns zum Essen auf den Teller kommt. Indem wir unsere Ernährung nachhaltig gestalten, können wir einen großen Beitrag dazu leisten, dass unser CO2-Ausstoß und der anderer Treibhausgase sinkt.

Nachhaltige Ernährung bedeutet, saisonale und regionale Lebensmittel zu verzehren, also das, was gerade auf unseren eigenen Äckern oder vielleicht sogar im eigenen Garten wächst. Lebensmittel, die von weit herkommen, wie z. B. Bananen, Mango etc., haben durch den weiten Transportweg einen hohen CO2-Ausstoß. Landwirte, die auf eine ökologische Landwirtschaft setzen, schonen die Umwelt, da sie keine giftigen Schädlingsbekämpfungsmittel oder Düngemittel auf den Äckern ausbringen. Das heißt, wenn möglich beim Biobauern oder Bioladen um die Ecke einkaufen und genau darauf achten, was woher kommt.

Doch nicht nur die Herkunft und Bio oder Nicht-Bio spielen für die Nachhaltige Ernährung eine Rolle. Es macht auch einen großen Unterschied, ob Du Fleisch und/oder andere tierische Produkte ist. Auf eine gemischte Ernährungsform, also mit pflanzlichen und tierischen Produkten, kommen pro Person 1991 kg CO2-Emissionen, auf eine vegetarische Ernährung 1482 kg CO2 und auf eine vegane Ernährung 1250 kg CO2. Die Erzeugung aller tierischen Produkte nehmen etwa 2/3 unserer jährlichen Treibhausgas-Ausstöße ein. (Weitere interessante Zahlen, auch zu einzelnen Lebensmitteln und mit anschaulichen Grafiken gibt es in der WWF-Studie: "Das große Fressen".)

Eine nachhaltige Ernährung soll aber keineswegs langweilig sein. Sie soll lecker und gesund sein! Wir laden Dich in dieser Woche ein, mal etwas genauer zu schauen, was auf deinem Teller liegt. Vielleicht hast Du ja auch Lust, an unserer Challenge teilzunehmen und dich eine Woche lang rein vegetarisch, vegan oder rohköstlich zu ernähren?

Challenge: Ernähre dich eine Woche vegetarisch, vegan oder rohköstlich!

Diese Woche stellen wir uns der Herausforderung, ob wir unsere Ernährung nicht etwas nachhaltiger und trotzdem gesund gestalten können. Hierbei kannst Du dir aussuchen, ob du eine Woche lange vegetarische, vegan oder rohköstlich essen willst. Bei den Informationen zu den Ernährungsformen findest du als Anregung Beispielrezepte. Am Sonntag, 16.08.2020 wollen wir dann gemeinsam bei einem virtuellen Candle-Light-Dinner besprechen, wie es uns die Woche ergangen ist. Details dazu findest Du unten.

Falls Du Ideen für ein paar nachhaltige Gerichte brauchst, kannst du dich z. B. vom Genuss-Kochbüchle - Restlos nachhaltig genießen und CO2 sparen der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württembergs inspirieren lassen.

Deine Ergebnisse kannst Du uns entweder per Mail an mail@naju-bw.de schicken oder in den Social Media mit dem Hashtag #najusommer teilen.

Informationen zu den drei Ernährungsstilen (inkl. Rezepte)

Vegetarisch

Was bedeutet vegetarisch? Was essen Vegetarier und was nicht? Und aus welchen Gründen lassen sie manche Lebensmittel lieber weg und andere nicht? mehr →

Vegan

Auch der vegane Lebensstil ist inzwischen in unserer Gesellschaft angekommen. Doch was genau ist der Unterschied zu vegetarisch?

 

mehr →

Rohköstlich

Die Steigerung von vegan ist rohköstlich? Ja und Nein! Gründe die für und gegen eine rohköstliche Ernährung sprechen findest du hier. mehr →

Virtuelles Candle-Light-Dinner am 16.08.2020 um 19 Uhr

Zum Abschluss der Challenge laden wir Euch herzlich zu einem virtuellen Candle-Light-Dinner bei talk.naju ein.

Jede*r ist selbst dafür zuständig, sich ein Essen zuzubereiten. Am Sonntag um 19 Uhr treffen wir uns dann bei talk.naju, essen gemeinsam und wollen unsere Erfahrungen der vergangenen Woche austauschen. Hier geht es zu NAJU Talk.

Achtsamkeitsübung: Essen bewusst genießen

Im Alltag werden unsere Sinne durch viele Informationen überlastet. Wir lassen uns den ganzen Tag durch Musik, Video, Handy etc. berieseln. Wenn Du heute eine Mahlzeit zu dir nimmst, esse doch einfach mal alleine und höre dabei keine Musik und schaue keine Videos. Konzentriere dich auf den Geschmack deines Essens und denke auch drüber nach, wer alles dazu beigetragen hat, dass du dieses Essen jetzt zu dir nehmen kannst.

Infos und Tipps vom NABU

Logo NABU - Grafik: NABU

Nachhaltig einkaufen, wie geht das? Hier findest du alle Infos.

Was bedeuten eigentlich die verschiedenen Bio-Siegel? Hier die Antwort.

Saisonal, was ist das eigentlich? Hier kommst du zur Antwort.

Weniger Fleisch, aber warum denn? Finde es hier raus.

 

Ansprechpartnerin

Klara Sandmann
Freizeiten (0711) 469 092-52
Jugendmagazin STØRK

Hol dir die Ausgabe "Kaufrausch". S.8: Frühstücken wie ein Kaiser?!
S.12: "Aber die krabbeln nicht mehr, oder?"
S.16: Die Lebensmittelretter*innen - Aus dem Container auf den Tisch

Jetzt hier bestellen
Es gibt keine Ereignisse in der aktuellen Ansicht.