Online mehr wissen - offline mehr tun

Engagement braucht Know-How

NAJU-Aktive machen sich fit für die Herausforderungen, die ihr Ehrenamt mit sich bringt. Gemeinsam und online lernen sie miteinander und voneinander, tauschen sich aus und werden kreativ. Auch in Zeiten von Kontaktbeschränkungen sollen Bildungsangebote beibehalten und sogar ausgebaut werden, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Und auch, wenn offline und in Präsenz wieder vieles möglich ist, können durch Online-Angebote viele Menschen zusammengebracht werden, von Stralsund bis Freiburg, von Emden bis Passau.

Videokonferenz - Zeichnung: S.Hensel-Muenzer

Gefördert von der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) bietet die NAJU Baden-Württemberg daher seit August 2021 digitale Fortbildungen für Ehrenamtliche an.

Folgende Online-Fortbildungen sind im Rahmen des Projekts entstanden und wurden durchgeführt:

  • Rechtsfragen in der Kinder- und Jugendarbeit für Gruppenleiter*innen und Freizeitenteamer*innen:
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Kinderschutz: Prävention sexualisierter Gewalt für Gruppenleitungen und Freiteitenteamer*innen
  • Kinderschutz: Prävention sexualisierter Gewalt für NAJU-und NABU-Vorstände
  • Erfolgreiche Gremienarbeit (Grundlagen von Moderation, Online-Moderation, Gremiensitzungen planen und durchführen)
  • Ich im Vorstand – was nun?

Willst du sehen, was sich hinter den einzelnen Online-Seminaren verbirgt? Dann schau doch hier mal nach. Auch in Zukunft können diese Seminare angeboten werden, ob in Baden-Württemberg oder anderswo, digital geht überall.

Zu den Online-Seminaren kommen noch zwei E-Learning-Kurse dazu, für alle, die nicht nur ortsunabhängig lernen wollen, sondern auch zeitunabhängig:

  • Aufsichtspflicht – alles im Blick
  • Crashkurs NAJU – für Engagierte und alle, die es werden wollen.

Neugierig geworden? Du findest die Kurse hier:

 Seit Januar geht es mit „Online noch mehr wissen“ weiter. Der Schwerpunkt liegt bei der Prävention von und Intervention bei sexualisierter Gewalt. Nicht nur die NAJU bundesweit, auch die Erwachsenenverbände NABU und LBV sind als Partner mit dabei. Denn Kinderschutz geht uns alle an. So sollen bundesweit Haupt- und Ehrenamtliche sensibilisiert mit der Erstellung und Umsetzung von Schutzkonzepten vertraut gemacht werden.