Untersuchung Schönbuchdurchlass

27. Juni 2019

Im Juni wurden die Ergebnisse im Landratsamt Tübingen - Abteilung Forst von der Durchlassuntersuchung vorgestellt, die wir im Herbst 2018 im Schönbuch durchgeführt haben.

Bild vom untersuchten Durchlass - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Bild vom untersuchten Durchlass - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Test der Wärmebildkamera - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Test der Wärmebildkamera - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Rothirsch 1 - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Rothirsch 1 - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Rothirsch 2 - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Rothirsch 2 - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Rothirsch 3 - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Rothirsch 3 - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Rothirsch 4 - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Rothirsch 4 - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Rothirsch 5 - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Rothirsch 5 - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Deinstallation der Wärmebildkamera - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Deinstallation der Wärmebildkamera - Foto: NAJU BW / I. Häuser

Für die Untersuchung hat uns die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt (FVA) eine Wärmebildkamera zur Verfügung gestellt und installiert, die gut drei Wochen lang Videos aufgezeichnet hat. Außerdem haben wir vom NABU Gäu-Nordschwarzwald drei Wildtierkameras mit Bewegungsmelder bekommen, mit denen wir knapp drei Monate lang Bilder vom Durchlass aufgenommen haben.

Somit lag ganz viel Video- und Bildmaterial vor, das von zehn freiwilligen Helfern ausgewertet wurde. Fazit: Der Durchlass wird vor allem vom Rotwild rege genutzt, aber auch kleinere Tiere konnten wir nachweisen. Bei entsprechender Gestaltung können also auch Durchlässe unter Straßen (wenn diese nicht zu breit sind) eine Möglichkeit zur Vernetzung von Lebensräumen darstellen.

Leider hat sich bei der Untersuchung auch gezeigt, das immer mal wieder Menschen bei verschiedenen Freizeitaktivitäten in der näheren Umgebung des Durchlasses auftauchen (beabsichtigt und unbeabsichtigt) oder sogar durchgehen. Es wäre wünschenswert, wenn sich Menschen von diesem Gebiet fernhalten, damit die Tiere ungestört zwischen West- und Ostgatter wechseln können.

Hier gibt es ein Video von der Wärmebildkamera, das einen entspannten Rothirsch zeigt und hier ein Video von einem aufmerksamen Rothirsch.