Die Besseresser

Das Projekt zum Anbeißen







Das Projekt zum Anbeißen/Foto: Denis von der NAJU Weil der Stadt

Wie wird Käse hergestellt? Woher kommt eigentlich Schokolade? Wie zaubere ich ein leckeres Gericht? Und wachsen Spaghetti an Bäumen? 

Mit vielen spannenden Spielen, Aktionen und Exkursionen tauchen wir ein in die bunte Welt der Ernährung: Wie, wo und von wem wird unser Essen eigentlich hergestellt? Was hat unser Essen mit der Umwelt und den Menschen zu tun? Dabei schwingen wir die Kochlöffel und genießen mit all unseren Sinnen!

 


Das Projekt

Wir möchten mit unserem Projekt Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren ganzheitlich für gesunde, ökologische und sozialverträgliche Ernährung begeistern und sie für Zusammenhänge zwischen Ernährungs- bzw. Einkaufsverhalten sowie zwischen Natur- und Klimaschutz sensibilisieren. Durch direktes Erleben lernen die Kinder und Jugendlichen den Wert der Nahrung und ihre eigenen Handlungsmöglichkeiten kennen.

Das Projekt kann auf verschiedene Art und Weise umgesetzt werden: als Ferienprogramm, als einzelne Ferientage, als SchulAG, oder Schulprojekttage, als Aktionen mit Kinder- und Jugendgruppen im außerschulischen Bereich...

 

Das Besseresserprojekt hat viel zu bieten: Hier kann erlebt, erforscht und entdeckt werden. Hier ist für jeden etwas dabei!

 

Hier nähere Infos zu einzelnen Themen:

Apfelernte/Foto: NAJU

  1. Esskultur
  2. Nachhaltiger Konsum
  3. Fairer Handel
  4. Ökologische Landwirtschaft
  5. Klima und Ernährung
  6. Virtuelles Wasser
  7. Gesunde Ernährung
  8. Sinne und Ernährung
  9. Streuobstwiesen
  10. Bienen und Honig
  11. Milch und Milchprodukte
  12. Huhn und Ei
  13. Brot
  14. Kräuter

 

 

In den letzten Jahren fanden in Esslingen, Heilbronn, Kirchentellinsfurt, Laupheim, Ludwigsburg, Plochingen, Remseck, Stuttgart, Tübingen, Weil der Stadt, Vaihingen (Enz), Tübingen, Winterlingen und Hohentengen Besseresseraktioen statt. Dabei bestanden bereits gute Kontake zu verschiedenen Städten und Gemeinden sowie zu verschiedenen lokalen Akteuren wie Biobauern oder Weltläden.



Appetit bekommen?

Du hast Spaß am Umgang mit Kindern und Jugendlichen und Lust was Neues auszuprobieren? Du hast Lust, an deinem Wohnort eine Besseresseraktion durchzuführen?

Dann sei dabei!

Vorkenntnisse brauchst du keine. Bei unserer Fortbildung „nachhaltige Ernährung“ bekommst du das Know-how, was du zur Umsetzung brauchst.

Die NAJU unterstützt dich:

  • Wir bieten eine umfangreiche und praxisorientierte Fortbildung an.
  • Wir helfen bei der Organisation und Planung.
  • wir helfen bei der Kontaktaufnahme mit lokalen Akteuren.
  • Mit kostenlosem Material.

 


BE Fortbildung 2011/Foto: NAJUFortbildungsseminar

Die Fortbildung „nachhaltige Ernährung“ richtet sich an GruppenleiterInnen, JugendbegleiterInnen, ErzieherInnen, LehrerInnen und an alle, die Spaß daran haben, mit Kindern und Jugendlichen die bunte Welt der Ernährung zu entdecken.

Beim Seminar bekommt ihr alle nötigen Kenntnisse vermittelt, um Ferienprogramme oder (Schul-) Projekte zum Thema Ernährung zu organisieren und zu gestalten. Dabei werden wir mit vielen Spiel- und Aktionsideen verschiedene Aspekte von Ernährung beleuchten (z. B. Welternährung, Sinne und Ernährung, nachhaltiger Fleisch- und Fischkonsum, Salz und Zucker und vieles mehr). Das eigene Ausprobieren und Spaß steht im Mittelpunkt der Fortbildung.

 

Seminar:

14.10.-16.10.2016 in der Naturschule Stromberg Mühlacker

Hier gehts zur Anmeldung.

 

Weitere Infos zu den Besseressern bei:
Tanja Helm
(0711) 46 90 92-57

besseresser@naju-bw.de

 


Diese Seite weiterempfehlen:

aktuelle Termine

14.10. - 16.10
Die Besseresser
in Mühlacker, Naturschule Stromberg


gefördert durch
Stiftung Naturschutzfonds


Ausgezeichnet

Das Besseresser-Projekt ist als Beitrag zur UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" ausgezeichnet.